Windows 10: Datenschutz und Privatsphäre

Seit Windows 10 auf dem Markt ist, schlagen nicht alle Herzen höher. Es gibt viele User, die sich über den erweiterten Datenaustausch an Microsoft ärgern. Privatkunden und Geschäftskunden liegt viel am Schutz ihrer Nutzerdaten und der Privatsphäre, weshalb der Datenaustausch reduziert werden sollte.

In einer Unternehmensumgebung kann die Deaktivierung der Windows 10-Datensammlung einfach durch die Anwendung von GPO (Group Policy Objects) im Active Directory erfolgen, aber für einen unerfahrenen Privatanwender wurde die Deaktivierung der Datensammlung in Windows 10 zu einem Alptraum. Unsere Recherchen ergaben, dass ein sehr effizientes PowerShell-Skript namens „Windows 10 Decrapifier" die Deaktivierung einfach und sicher übernimmt:

  • Deaktivierung aller Microsoft-Datensammlung-Exploits in Windows 10
  • Setzen der richtigen Privatsphäreneinstellungen („opt-in" by default) für den Benutzer
  • Entfernung aller in Windows 10 standardmässig installierten und unnötigen „Bloatware-Applikationen" wie Candy Crush Saga, Solitaire etc.

Das Ergebnis ist eine angenehme, sichere und schnellere Windows10-Arbeitsumgebung.

So verwenden Sie das Skripts bei einer Neuinstallation von Windows 10

1. Kopieren und fügen Sie das Skript von der Website in Notepad und speichern Sie es als PowerShell-Skript mit der Endung.ps1, Beispiel ps1

Für Windows 10 Versionen bis 1709
https://community.spiceworks.com/scripts/show/3977-windows-10-decrapifier-1709

Für Windows 10 Versionen 1803/1809
https://community.spiceworks.com/scripts/show/4378-windows-10-decrapifier-1803-1809

2. Öffnen Sie PowerShell und führen Sie folgende Befehle aus:

2.1 Überprüfen Sie die Ausführungsrichtlinie für PowerShell-Skripte

  • Get-ExecutionPolicy -List
2.2 Ändern Sie die Ausführungsrichtlinie für PowerShell-Skripte

  • Set-ExecutionPolicy Bypass

2.3 Führen Sie nun das Windows 10 Decrapifier PowerShell Skript aus

  • .\Windows_10_Decrapifier_1803_1809.ps1 -OneDrive -ClearStart


        # -OneDrive Leaves OneDrive and OneDrive for Business fully functional.

        # -ClearStart Empties the start menu completely leaving you with just the apps list.

2.4 Stellen Sie die Ausführungsrichtlinie für PowerShell-Skripte wieder her und überprüfen Sie die Ausführungsrichtlinie für PowerShell-Skripte

  • Set-ExecutionPolicy Undefined
  • Get-ExecutionPolicy -List
2.5 Starten Sie den Desktop / das Notebook neu

  • Restart-Computer -Force
2.6 Hier sehen Sie das Ergebnis vor Ausführung des Skripts:
Und hier nach der Ausführung des Skripts

Tipps zur Verwendung einer bestehenden Windows 10-Installation

Verwenden Sie dieselben Schritte wie oben, mit Ausnahme des Skripts:

  • .\Windows_10_Decrapifier_1803_1809.ps1 -OneDrive -SettingOnly
  • # -OneDrive Leaves OneDrive and OneDrive for Business fully functional.
  • # -SettingsOnly Only adjusts privacy settings, services, and scheduled tasks. Leaves apps

Nach Ausführung des Skripts überträgt Ihre Windows 10-Installation keine Daten mehr an Microsoft und Ihre Daten- und Privatsphäre-Einstellungen sind mit „opt-in" by default eingestellt.


Konnte Ihnen unsere Step-by-Step-Anleitung weiterhelfen? Wünschen Sie weitere Unterstützung? Kontaktieren Sie uns. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

JMC Software AG
Riedstrasse 1, 6343 Rotkreuz | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! | www.jmc-software.ch | 041 799 02 20
Drucker in Citrix Environment verwalten
Personalisiertes Windows 10 Iso erstellen

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://jmc-software.ch/

Cookie-Hinweis / Cookie Notice

Diese Seite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website weiter nutzen, stimmen Sie deren Verwendung zu. Für Details lesen Sie bitte unsere Datenschutzrichtlinie.
This site uses cookies. By continuing to use this website, you agree to their use. For details, please check our Privacy Policy.